KOMMUNIKATION UND PARTIZIPATION

Kommunikation und Partizipation zentral

Für die beiden Auftraggeber ist das Thema Information / Kommunikation und vor allem auch Partizipation sehr wichtig. Dies bedingt eine transparente, aktuelle und regelmässige Information über Ziel, Vorgehen und Resultate.
Deshalb wurde in der Kerngruppe eine externe Person als Verantwortlichen bestimmt. Als Grundlage der Arbeiten dient das Informations- und Kommunikationskonzept.

 

Hauptziele

Die 4 Hauptziele sind:

  • Laufende Information der wichtigsten Beteiligten über den aktuellen Stand der Arbeiten v.a. vor und nach Entscheiden.

  • Abholen von Bedürfnissen / Bedenken / Fragen der Beteiligten und Betroffenen und beantworten der Fragen bzw. berücksichtigen dieser Bedürfnisse und Bedenken.

  • Frühzeitiges Erkennen und Klären von kritischen Stimmungen, falschen Gerüchten und direktem Widerstand.

  • Fördern der Zustimmung zum Projekt, damit die notwendigen Abstimmungen positiv verlaufen.

Aktives Mitdenken und Mitmachen erwünscht

Aktives Mitdenken von allen ist in diesem Projekt erwünscht und notwendig. Nur so kann eine solch komplexe Aufgabenstellung erfolgreich geplant und umgesetzt werden. Ein Hilfsmittel dazu ist diese Webseite. Wenn sie informiert bleiben wollen, melden Sie sich für den Newsletter an.

Die Informationskanäle

Die wichtigsten Informationskanäle sind:

PROJEKT-WEBSEITE

Hier finden Sie alle Informationen zum Projekt und zu den wichtigsten Themen aus dem Umfeld.

Sie können einen Newsletter abonnieren um immer auf dem Laufenden zu bleiben.

MÜNDLICHE INFORMATIONEN

Gespräche, Sitzungen, Präsentationen

In den Gemeinderats - bzw. Verbandsratssitzungen wie auch an Kommissionssitzungen wird regelmässig mündlich über den Stand der Arbeiten informiert.

Zudem suchen wir an Workshops, persönlichen Besprechungen, Ver-anstaltungen das direkte Gespräch mit allen Interessierten.

SCHRIFTLICHE INFORMATIONEN

Zusammenfassung, Protokolle, Artikel

An die direkt betroffenen Kommissionen und "Strukturen" werden Protokoll-Auszüge der Kerngruppen- bzw. AG-Sitzungen verschickt.

Für umfangreichere Informationen werden spezielle Kurzinformationen erarbeitet und verteilt.

Auch über die Gemeindemedien (Webseiten, "3422", ...) wird regelmässig informiert.

Einbezug von verschiedenen Interessensgruppen in das Projekt

Ein zentrales Anliegen, ist es, Ihre Fragen und Bedenken zu besprechen, ihre Bedürfnisse kennenzulernen und frühzeitig über Probleme und Schwierigkeiten mit Ihnen zu diskutieren, um ein optimales Projekt erarbeiten zu können. Dazu sind für 2021 verschiedene Arbeitsgruppen und Austauschmöglichkeiten geplant wie z.B.:

  • AG Schule um die Interessen und Bedürfnisse der wichtigsten Nutzergruppe einzubeziehen.

  • Intensive Zusammenarbeit mit der AG Zentrumsplanung, um diese beiden Grossprojekte so eng wie möglich zu verzahnen und Synergien zu nutzen.

  • Aufbau von Austauschmöglichkeiten mit weiteren Interessensgruppen ("Echoräume").

Melden Sie Ihre Anliegen, Fragen und Bedürfnisse auch direkt an

Wenn Sie in keiner dieser Aktivitäten integriert sind, können Sie sich sebstverständlich auch direkt an uns wenden. Melden Sie sich per Mail oder Telefon bei Doris Järmann und sie wird Ihre Anfrage an die verantwortlichen Personen weiterleiten und eine Beantwortung sicherstellen.

Möchten Sie aktuell informiert blieben?

Dann melden Sie sich hier für den Newsletter an.

Campus25+  |  Gemeinde Kirchberg & Gemeindeverband Kirchberg | doris.jaermann@gv-kirchberg.ch | 034 445 47 77